Es geht wieder hinaus auf die Felder Neu  |  18.05.2019 11:00

Das Landratsamt lädt ab Anfang Juni alle Landwirte ein zu Sachkundefortbildungsveranstaltungen mit dem Schwerpunkt Pflanzenschutz.

Bilder
SCHWERPUNKT LIEGT AUF PFLANZENSCHUTZ: Sechs Termine zu Sachkundefortbildungen für Landwirte bietet das Landratsamt ab Anfang Juni an. Rechtzeitige Anmeldung empfiehlt sich. Foto: Dieter Reichl

SCHWERPUNKT LIEGT AUF PFLANZENSCHUTZ: Sechs Termine zu Sachkundefortbildungen für Landwirte bietet das Landratsamt ab Anfang Juni an. Rechtzeitige Anmeldung empfiehlt sich. Foto: Dieter Reichl

Themen sind unter anderem das aktuelle Pflanzenschutzrecht, die Bestimmung von Krankheiten, integrierter Pflanzenschutz und Schadschwellen sowie Fungizid- und Herbizidstrategien in den verschiedenen Kulturen.

Insgesamt werden an sechs Tagen folgende Termine an unterschiedlichen Orten angeboten: Am Montag, 3. Juni von 9.30 bis 11.30 Uhr in Frickingen (Treffpunkt ist die Hofstelle der Familie Bayer an der Nördlinger Straße 93); am Mittwoch, 5. Juni von 9.30 bis 11.30 Uhr in Sontheim/Brenz (Treffpunkt Windkraftanlage in der Heuhofstraße); am Mittwoch, 12. Juni von 9.30 bis 11.30 Uhr in Dettingen (Treffpunkt ist die Hofstelle der Familie Ableiter – Burgholzhöfe); am Freitag, 14. Juni von 13.30 bis 15.30 Uhr in Frickingen (Treffpunkt ist die Hofstelle der Familie Bayer an der Nördlinger Straße 93); am Mittwoch, 26. Juni auf dem Versuchsfeld Eiselau von 19.30 bis 21.30 Uhr und am Dienstag, 2. Juli auf dem Versuchsfeld Eiselau von 10 bis 12 Uhr. Die Veranstaltungen sind als Fortbildung für den Sachkundenachweis Pflanzenschutz anerkannt. Die Teilnahmebescheinigung wird direkt bei der Veranstaltung ausgegeben, hierfür wird vor Ort eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Die Teilnahme selbst ist kostenlos.
Die Teilnehmerzahl je Termin ist auf 30 Personen begrenzt. Deshalb ist Anmeldung unter Tel. 07321.321-1344 (Sekretariat Fachbereich Landwirtschaft) unbedingt erforderlich.