Traumjob im Tropfsteinparadies Neu  |  13.03.2019 00:00

Bilder
Charlottenhöhle Bild: Höhlen-und Heimatverein Giengen-Hürben

Charlottenhöhle Bild: Höhlen-und Heimatverein Giengen-Hürben

Zum Saisonbeginn neue HöhlenführerInnen für die Charlottenhöhle gesucht
Damit die kommende Saison wieder gelingt, sucht der Höhlen- und Heimatverein noch zahlreiche Freiwillige, die sich zum Höhlenführer ausbilden lassen möchten und auch unter der Woche Besucher durch die Höhle führen können.Umfangreiche Vorkenntnisse sind dazu nicht nötig. "Allerdings sollte ein grundlegendes Interesse für die schwäbische Alb und ihre natürlichen Gegebenheiten vorhanden sein", so Eckhard Baschin, der als langjähriger Mitarbeiter im Höhlen- und Heimatverein den Höhlenführern vorsteht. Er ist auch für die Einarbeitung der Höhlenführer zuständig und versorgt alle Neuzugänge mit entsprechender Fachliteratur. Er schickt sie mit erfahrenen KollegenInnen in die Höhle, so dass sie sich die erforderlichen Fähigkeiten abschauen und dadurch ihre eigenen Führungen entwickeln können.
Bevor ein neuer Höhlenführer schließlich mit den Besuchern in die Höhle geht, wird er bei der ersten Führung noch einmal von Eckhard Baschin oder einem anderen erfahrenen Höhlenführer begleitet. Die neu erworbenen Kenntnisse werden so im Gesamten begutachtet.Der Höhlenführer lernt die freie Rede vor fremden Menschen und den Umgang mit den unterschiedlichsten Gästen. Und schließlich kommen auch Touristen zur Höhle, die in verschiedenen Sprachen durch die Höhle geführt werden wollen. Somit kann man auch seine erlernten Sprachkenntnisse einbringen. Fremdsprachenkenntnisse sind aber keine Voraussetzung.Die Tätigkeit als Höhlenführer unter der Woche eignet sich erfahrungsgemäß besonders gut für Rentner, Hausfrauen und Jugendliche, die nachmittags keine Schule haben. Interessierte melden sich bitte beim Höhlen- und Heimatverein Giengen-Hürben unter Telefon 07324 987146 oder per E-Mail unter hoehlenerlebniswelt@giengen.de.