Trautmann Neu  |  22.05.2019 12:00

Marcus H. Rosenmüller („Wer früher stirbt, ist länger tot“) setzt der deutschen Torhüter-Legende Bert Trautmann ein Denkmal.

Bilder
zur Bildergalerie

Der Film ist weit mehr als das faszinierende Biopic eines phänomenalen Fußballers, der im Cup-Final 1956 trotz Genickbruchs bis zum Ende durchspielte und in Wembley vor 100 000 elektrisierten Zuschauern für Manchester City den Pokal holte. „Trautmann“ erzählt auch die bewegende Lovestory zwischen dem Deutschen Bert und der Engländerin Margaret. Ihre tiefe, bedingungslose Liebe steht auch für Versöhnung und Völkerverständigung, für Verzeihen und das Überwinden von Grenzen und Vorurteilen. In den Hauptrollen begeistern David Kross („Der Vorleser“) und Freya Mavor.
 
Der Kult(ur)film „Trautmann“ ist frei ab 12