Urlaub aktiv im Landkreis 19  |  04.01.2018 16:00

Die Heidenheimer Brenzregion präsentiert sich unter anderem mit den legendären Plätzen der Höhlen und Eiszeitkunst auch in diesem Jahr wieder auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart.

Bilder
BELIEBT BEI JUNGEN UND ALTEN EISZEIT-FORSCHERN: Die weltweit bekannte Vogelherdhöhle im Archäopark Stetten ob Lontal ist einer der wichtigsten touristischen Anziehungspunkte in der Heidenheimer Brenzregion. Besonders die Aktionsprogramme mit Gabi Dalferth (Bild) erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern und Jugendlichen. Foto: Heiko Grandel.

BELIEBT BEI JUNGEN UND ALTEN EISZEIT-FORSCHERN: Die weltweit bekannte Vogelherdhöhle im Archäopark Stetten ob Lontal ist einer der wichtigsten touristischen Anziehungspunkte in der Heidenheimer Brenzregion. Besonders die Aktionsprogramme mit Gabi Dalferth (Bild) erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern und Jugendlichen. Foto: Heiko Grandel.

Vom kommenden Samstag, 13. bis Sonntag, 21. Januar findet auf der Stuttgarter Messe am Flughafen die beliebte Urlaubsmesse CMT statt. Mit jährlich mehr als 200 000 Besuchern ist sie mit die wichtigste Börse für Informationen rund um Urlaub und Freizeit.
Der Landkreis Heidenheim wird gemeinsam mit allen Städten und Ge-meinden als Heidenheimer Brenzregion unter dem Dach der Schwäbischen Alb in Halle 6 vertreten sein. Im Gepäck haben die Tourismusvertreter der Brenzregion auch Informationsmaterial zum Radfahren und Wandern sowie zu Besuchermagneten wie dem Steiff Museum, zur Höhlenerlebniswelt Hürben, zum Archäopark Vogelherd, zur Burg Katzenstein und zum Schlossberg in Heidenheim. Zahlreiche spannende Ausflugstipps gibt es auch zur Naturwelt des Steinheimer Meteorkraters, dem Urmeererlebnis auf der Gerstetter Alb und rund um dieBrenz mit ihren herausragenden Erlebnisstationen vom Benzursprung in Königsbronn bis zur Mündung in die Donau im Schwäbischen Donautal.
Einen zentralen Platz erhalten dieses Jahr an der Marktplatztheke der Schwäbischen Alb die legendären Plätze der „Höhlen und Eiszeitkunst“ mit dem neuen Unesco-Welterbe im Ach- und Lonetal. Jeden Tag werden Eis-zeitakteure vor Ort sein, um den Messebesuchern die spannende Ge-schichte der Geologie und Archäologie nahe zu bringen.
Radtouren und Wandertouren zählen zu den beliebtesten Aktivangeboten in der Heidenheimer Brenzregion. Hier ist die Nachfrage nach Information und Beratung besonders groß, weshalb der Albschäferweg sowie die bekannten Radfahrangebote während der Sonderausstellung „Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern“ am ersten CMT-Wochenende am 13. und 14. Januar in Halle 10 präsentiert werden. Dort wird der Albschäferweg vom Deutschen Wanderverband erneut als Qualitätsweg ausgezeichnet.
CMT-Info kompakt
Die Brenzregion und ihre Angebote werden auf der CMT vom 13. bis 21. Januar unter dem Dach der Schwäbischen Alb in Halle 6 und am 13. und 14. Januar in Halle 10 am Stand des Albschäferweges und Albtäler-Radweges präsentiert. Die Messe hat täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.
Informationen zu den Freizeit- und Tourismusangeboten gibt es unter www.heidenheimer-brenzregion.de oder www.schwaebischealb.de.