Wie eisig war die Eiszeit wirklich? Neu  |  12.06.2019 10:30

Wer die Antwort wissen möchte: Am Mittwoch, 19. Juni finden um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr Familienführungen im Archäopark Vogelherd Stetten ob Lontal statt.

Bilder
Foto: Guido Serino

Foto: Guido Serino

Wie jagt man ein Mammut? Warum ist der Neandertaler ausgestorben? Und wie eisig war die Eiszeit wirklich?

Diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen der Führung beantwortet. Erwachsene und Kinder begeben sich auf eine Zeitreise in die Eiszeit und erfahren auf einer abenteuerlichen Entdeckungstour, wie unsere Vorfahren lebten und überlebten.
Unterwegs auf dem Erlebnisrundweg durchqueren die Besucher die Vogelherdhöhle, in der alles seinen Anfang nahm. Am Platz des Feuers werden sie zusammen mit zertifizierten Archäo-Guides stilgerecht mit Steinzeitwerkzeugen Feuer schlagen.
Das öffentlich zugängliche „Parkcafé am Vogelherd“ stärkt die Besucher nach einem erlebnisreichen Aufenthalt mit Kaffeespezialitäten, Landkuchen sowie Eis, kalten Getränken und weiteren Speisen. Wer auch die kulinarische Verpflegung zum Erlebnis machen möchte, kann im Innenhof über offenem Feuer selbst grillen.
Anmeldung zur Familienführung ist nicht erforderlich.
Info zum Veranstaltungsprogramm für das gesamte Jahr und zum Park: www.archaeopark-vogelherd.de.