Kindernotdienst am Heidenheimer Klinikum noch bis 19. April 51  |  20.03.2020 10:00

Fachärztlicher Notfalldienst für Kinder und Jugendliche wird bis zum Ende der Osterferien verlängert.

Bilder
FÜR KINDER UND JUGENDLICHE AN WOCHENENDEN UND FEIERTAGEN IM EINSATZ: die Kinder und Jugendärzte wie hier Michael Sturm.

FÜR KINDER UND JUGENDLICHE AN WOCHENENDEN UND FEIERTAGEN IM EINSATZ: die Kinder und Jugendärzte wie hier Michael Sturm.

Foto: Most

Aufgrund der besonderen aktuellen medizinischen Situation haben die drei am Notfalldienst für Kinder und Jugendliche teilnehmenden Kinder- und Jugendarztpraxen aus dem Kreis Heidenheim entschieden, den allgemeinärztlichen Dienstes sowie die Kinderklinik dahingehend zu unterstützen und entlasten, dass der Notfalldienst für Kinder und Jugendliche in dieser Saison verlängert wird. Und zwar auch noch über die Osterfeiertage hinaus bis einschließlich Sonntag, 19. April.
Wie gewohnt, ist von 10 bis 16 Uhr an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen in der Notfallpraxis Heidenheim ein Kinderarzt anzutreffen.
Beim Kindernotdienst handelt es sich um eine freiwillige und zusätzliche Leistung der wenigen teilnehmenden Ärzte. Die drei teilnehmenden Kinder- und Jugendarztpraxen sind: Dres. Silke und Klaus-Dieter Blickle, Dres. Tamara Bäuerle und Andreas Möller, Dr. Claudia und Michael Sturm.
Nach Ablauf der Verlängerung ist dann wieder „Sommerpause“ bis Anfang Oktober.