Sternenkässle 2019 gestartet Neu  |  27.11.2019 00:00

Bilder

Foto: Stadt Giengen

Das Giengener Sternenkässle 2019 ist in die Spendenphase gestartet: Von 15. November bis 15. Dezember 2019 sind Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen in Giengen herzlich eingeladen, zu spenden und so ihre Favoriten unter den drei Projekten oder durch allgemeine Spenden alle drei in gleichem Maße nach vorn zu bringen.Bei einem Pressetermin im Giengener Rathaus blickte Sternenkässle-Schirmherrin Simone Henle u. a. kurz aufs vergangene Jahr zurück: „Dass die Aktion von Anfang an so erfolgreich sein würde, hatte wirklich niemand erwartet. Die Giengenerinnen und Giengener haben das Sternenkässle zu ihrer Sache gemacht!“ Danach stellten die Initiatoren der drei von der Bürgerschaft ausgewählten Projekte ihre Ideen kurz vor. Lucas Kluge und Annika Arndt präsentierten „Freizeit in der Südstadt gemeinsam erleben“ und ergänzten, dass es bereits erste Umsetzungsideen gebe. Für „Schlau und couragiert – Gewalt verliert“ waren Christine Schulten von der AWO und Eduard Marker von der dortigen Initiative „Sport integrativ“ gekommen. Sie betonten ihr Anliegen, Kinder und Jugendliche in der Freizeit in die Sporthalle zu bringen und dort positive, motivierende Impulse geben zu können – gerade auch als Hilfe zur Integration. Die Giengenerin Stefanie Rehm erläuterte ihr Projekt „Ein Park zur Begegnung für Alt und Jung“ durch einige Beispiele, u. a. einen Platz mit kleinen Wasserspielen. Und sie lud Interessierte ein, sie in der Umsetzung zu unterstützen. Im Blick darauf hob OB Dieter Henle hervor: „Es freut mich sehr, dass sich Menschen in Giengen entschließen, ein gemeinschaftliches Anliegen als Projekt zu formulieren – und dass solche Projekte dann durchs Sternenkässle gezielt unterstützt werden können!“Auch die Teilnehmer am Aktionsbündnis erläuterten kurz ihre Motivation, dabei zu sein: Im Mittelpunkt steht regelmäßig das finanzielle und persönliche Engagement für soziale Projekte in Giengen. In diesem Jahr zählen neben der Stadt Giengen und dem Gewerbe- und Handelsverein die Heidenheimer Zeitung, die Wochenzeitung, die Volksbank Brenztal eG, die Kreissparkasse Heidenheim, die Stadtwerke Giengen, Einhorn-Energie, die Werbeagentur Hüper in Heidenheim, die Druckerei Schmid, die Bäckereien Ave, Bosch, Diefenbacher, Gnaier, Hochstatter und Walliser, Radio Ton und Donau 3 FM dazu. OB Dieter Henle bedankte sich für ihr Engagement und warb mit einem Lächeln bereits fürs Sternenkässle 2020: „Im Aktionsbündnis ist noch Platz!“Schirmherrin Simone Henle ist gespannt aufs Ergebnis: „Auch in diesem Jahr haben wir drei Projekte, die Menschen in Giengen direkt zugute kommen. Wir freuen uns sehr, wenn sich Bürgerschaft und Unternehmen nach dem Motto „Wir in Giengen... füllen das Sternenkässle“ nach Kräften beteiligen – am 20. Dezember verkünden wir dann die Zahlen!“ Bei dieser Gelegenheit gibt das Sternenkässle-Team auch die Preisträger des Gewinnspiels beim Giengener Steiff Adventsmarkt bekannt. Verlost werden ein Sammlerbär der Firma Steiff, ein Candle Light Dinner im Parkhotel Lobinger und Einkaufsgutscheine des Gewerbe- und Handelsvereins.